FLUGPLATZKOMMANDO SION (Flpl Kdo 14)

Fliegerstaffel 19
Basis: Sion
Gehört zu: Fliegergeschwader 14
Flugzeuge: Northrop F-5E Tiger II

Pilotenschule der Luftwaffe
Basis: Emmen, Sion
Flugzeuge: Pilatus PC-21
Bemerkungen: Die Weiterbildung der Jetpiloten startet mit der Umschulung auf den Flugzeugtyp PC-21. Auf diesem modernen Flugzeug werden wiederum Verbands- und Instrumentenflüge trainiert und Luftkampf durchgeführt.

Im Ernstfall ist Sion neben Payerne und Meiringen Hauptflugplatz für den Jetflugbetrieb der Luftwaffe. Auf dem Flugplatz findet gleichzeitig militärischer und ziviler Flugbetrieb statt.

1913 Erste Landung eines Flugzeugs
1933 Bau des "Flugplatz Sion"
1935 Offizielle Eröffnung im Juni, den Bau eines militärischen Hangar.
Abkommen zwischen der Stadt Sion und DMF sieht vor, dass die Armee verantwortlich für die Instandhaltung des Flugplatzes ist,
1956 Abkommen zwischen der Schweizerischen Eidgenossenschaft und der Stadt Sion, der die Rechte und Pflichten regelt
1972 Inbetriebnahme Service Radar
1974 Neue Montagehalle
1976 Eröffnung des zivilen Flughafens, wieder volle technische Verantwortung für das Flugzeug Vampire
1983 Regie der Beleuchtung für die Start-und Landebahn Ansatz
1990 Sion ist das Kompetenzzentrum für den Betrieb des Flugzeugs Hawk Trainer
1991 Vertrag zum Kauf der ILS
1994 Inbetriebnahme des neuen Ausbildungszentrums Pilot CIP