PC-7 Team

Im Jahr 1987 wurde in der Schweizer Luftwaffe erstmals eine 9-er Formation PC-7 zusammengestellt das PC-7 Team. Anlässlich der Meisterschaften der Fliegertruppen in Dübendorf sollte das neu gegründete PC-7 Team erstmals ein Akroprogramm vorführen. Nach kurzem Training fand das Programm beim Publikum Anklang. Trotzdem wurde das Team 1988 nicht mehr aktiviert.

Erst im Jahr darauf, 1989, anlässlich der Jubiläumsfeier "75 Jahre Schweizer Luftwaffe", bestimmte man 9 neue Piloten, die das Training unter der Führung von Major Res Dubs, ehemaliger Leader der Patrouille Suisse, aufnehmen konnten, um als PC-7 Team vorzufliegen. Seit 1989 fliegt das PC-7 Team zu verschiedenen Anlässen, mehrheitlich in der Schweiz. Seit 1992 ist das PC-7 Team auch ab und zu im Ausland zu beobachten.

Seit Oktober 2006 besitzt die Luftwaffe die ersten umgebauten PC-7 mit dem Neuen Cockpit (NCPC-7). Das PC-7 Team setzt den Pilatus NCPC-7 ab dem Jahr 2008 ein.

 

(c) Schweizer Luftwaffe